Breinlinger Ingenieure

 
Wir sind heute ein Beratendes Büro im Bauwesen mit rund 50 Mitarbeitern und zwei Hauptarbeitsfeldern in den Planungsbereichen Hochbau und Tiefbau.
 
Hochbau
Tragwerksplanung / konstruktiver Ingenieurbau
Objektplanungen von Ingenieurbauwerken
Bauwerksprüfungen und Sanierungsplanungen
Bautechnische Prüfung im Metall- und Massivbau
 
Tiefbau
Stadt- und Straßenplanung
Abfall- und Wasserwirtschaft
Ingenieurplanungen im Umweltbereich
Bauleitung, SiGeKo
 
Mit vielen Jahren an Planungserfahrung reicht unser Spektrum von der Studie im Vorfeld über die Entwurfs- und Ausführungsplanung bis hin zur Ausschreibung und Bauüberwachung. Zusätzlich ergänzt die unabhängige Bautechnische Prüfung unser Arbeitsfeld.
Unsere Bürostandorte sind Stuttgart und Tuttlingen, das sich als Büro-Ursprung im Donautal im Dreieck "Zürich - Konstanz - Stuttgart" befindet.
Wir sind ISO 9001 zertifiziert, um die bestmögliche Qualität für unsere Planung und das Abwickeln unserer Projekte gemeinsam mit allen Partnern zu erreichen.

Naturtheater Reutlingen

Büro- und Produktionsgebäude

Volksbank Villingen

Parkhaus Experimenta Heilbronn

Naturtheater Reutlingen

Neubau einer Zuschauerhalle mit Regie- und Lagerräumen

Holzbaupreis 2009
 
Das großzügige, selbsttragende Dach der Zuschauerhalle ermöglicht eine optimale Sicht auf das Spielfeld von allen Sitzplätzen. Im Dach ist eine begehbare Beleuchterbrücke integriert. Nach oben offene, farbige Rückwände verhindern Wärmestau und tragen zu einer verbesserten Akustik bei.
 
Bauherr: Naturtheater Reutlingen e. V. Realisierung: 2007 - 2008
Fotograf: Patrick Beuchert 

 

Büro- und Produktionsgebäude

Auszeichnung der Architektenkammer Baden-Württemberg 2012 für Beispielhaftes Bauen

Das Werkstatt- und Verwaltungsgebäude liegt mit seinen zwei Geschossen direkt neben einen Fluss. Die Gründung der Bodenplatte erfolgt auf Pfählen, die in der Lage sind, die horizontalen Erdbebenlasten über Pfahlbettung in den Baugrund einzuleiten. Der direkt an den Bestand angrenzende Verwaltungsriegel wurde als Stahlverbundkonstruktion konzipiert. Hierdurch war es möglich, den Verwaltungsriegel über 20 m auskragen zu lassen, um neben der optischen Gestaltung auch funktional die LKW-Zufahrt für die bestehende Werkstatthalle zu gewährleisten.
 
Bauherr: Trumpf GmbH & Co KG, 72513 Hettingen Realisierung: 2007 – 2008
Fotograf: Zooey Braun 

 

Volksbank Villingen

Das bauliche Konzept der Erweiterung definiert eine den westlichen Grundstücks- bereich aufnehmende Form. Diese dockt an das bestehende außenliegende Treppenhaus des Bestandes an. Durch die Zuwendung des Haupteingangs zur Parkierungsfläche ergibt sich die städtebauliche Bedeutung.

 
Der Erweiterungsbau erhält eine Innenhofstruktur, die als Eventfläche und erweiter- bares Café nutzbar ist und sich über die vorgelagerte Fassade mit ihren öffenbaren Elementen in die Außenfläche verlagert und diese somit belebt.
Die bauliche Struktur sowohl des Bestandsgebäudes als auch des Erweiterungs- baukörpers organisiert die notwendigen funktionalen Strukturen über drei Geschosse hinweg. Durch die Ausrichtung des Erschließungssystems auf den Eingangsplatz im Norden wird über die Lage der SB-Zone und das Lifestyle-Café ein verbindendes Element zwischen Neu- und Altbauteil definiert. In eine lineare Funktionsstruktur fügen sich locker angeordnete räumliche Elemente nachvollziehbar aneinander und bilden durch ihre "Einzelarchitektur" ein Bild mit Marktplatzcharakter. Es entstehen Raumzonen, die durch ihre unterschiedliche funktionale und räumlichen Bedin- gungen bzw. Inhalte definiert werden.
 
 
Bauherr: Volksbank Villingen eG
Realisierung: 2009 – 2012
Fotograf: Brigida Gonzalez 

 

Parkhaus Experimenta Heilbronn

Das City-Parkhaus Experimenta am Wilhelmskanal liegt nur einen Brückenschlag von der Experimenta entfernt. 495 Fahrzeuge finden in dem Parkhaus Platz. Der Entwurf der Stuttgarter Architekten Petry + Wittfoht, der im Parkbereich ohne Stützen auskommt, macht es besonders benutzerfreundlich und übersichtlich. Für eine freundliche, helle Atmosphäre sorgen Tageslicht von allen Seiten und eine ausgeklügelte Beleuchtung in den Abend- und Nachtstunden.
 
Sein attraktives Aussehen verdankt das Parkhaus auch seiner Verkleidung aus gelochten, gekanteten Aluminiumblechen, die spannende Lichtspiele erzeugen. Einen weiteren Blickfang bildet der Moosgarten, der sich zwischen den beiden Gebäudeflügeln erstreckt. Einen besonderen Blick auf den Garten hat man vom zentral gelegenen Treppenhaustrakt sowie von den Rampen zwischen den Decks.
 

Bauherr: Stadtwerke Heilbronn GmbH Realisierung: 2008 – 2009
Fotograf: Zooey Braun